Tee-Displays

Für den Kindergartenabschluss meiner Tochter brauchen wir noch Kleinigkeiten für ein paar helfende Hände. Da ist mir das Tee-Display, das ich mal bei der lieben Betty entdeckt habe, eingefallen.
Die Anleitung dazu gibts hier.
Die Maße hab ich allerdings nicht übernommen, sondern selbst passend für meinen Bedarf abgemessen.
Da auch ein Mann unter den Beschenkten ist (Englisch-Lehrer), brauchte ich ein Display mit einem nicht so blumigen Design – das hier ist es geworden:

Und das hier gibts für die Damen:

Die Displays sind recht schnell gefertigt und sehen recht nett aus. Wenn der Tee aufgebraucht ist, kann es auch als kleines Utensilo dienen.
Nachtrag:
Nach dem Verpacken mit Zellophan hab ich bei den Damen noch ein selbstgemachtes Blümchen angeklebt….
…und beim Herrn Englisch-Lehrer Stifte, weils so passend war :-).
So, nun noch einen schönen Sonntag (bzw. Vatertag für die Österreicher 🙂  ).
Liebe Grüße, Tina.

6 Kommentare

  1. Finde ich wieder sehr gelungen ,Tina.

    Hab mir die BETTY gleich mal unter die Favoriten geholt.
    Werde mal in Ruhe schmökern.

    LG Doris

  2. wow, die Displays sind große Klasse!!!
    danke für deinen Kommentar und deine lieben Wünsche auf meinem Blog.
    Die Knie-OP wird ambulant gemacht, wenn alles normal läuft, kann ich nachmittags/abends wieder heim…

    Grüßle
    Jessi

  3. danke, jessi – freut mich, dass du mir einen kommentar hinterlassen hast :-).
    bestimmt läuft alles gut bei deiner op und du bist bald wieder schmerzfrei!
    alles gute!

    lg, tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.