Blog Hop Creative Support Team Europe „Resteverwertung“

Hallo, ihr Lieben!
Es ist mal wieder der 19. und somit Zeit für einen neuen Blog Hop des Creative Support Teams.
Allerdings gibt es mit dem heutigen Blog Hop eine Änderung. Denn ab jetzt könnt ihr nicht nur durch die Blogs der Mitglieder des österreichischen und deutschen Creative Support Teams hüpfen, sondern auch durch die der niederländischen und französischen Kolleginnen. Aus diesem Grund heißt der Blog Hop ab sofort:

Ich freue mich total, dass sich einige Kolleginnen aus anderen Ländern uns angeschlossen haben und nun mit uns ihre Werke zeigen werden.
Seid ihr schon gespannt? Dann will ich euch nicht länger auf die Folter spannen.
Meine Kollegin Miranda hat ein Intro in niederländisch und englisch geschrieben, das ich gerne für die Gäste aus den anderen Ländern hier einfüge.

Welcome to the bloghop of the Creative Support Team Europe. Several of our demonstrators have created something with some leftovers. Please enjoy hopping towards all blogs and let the blogposts give you inspiration for your own projects. If you have any question feel free to ask the demonstrators or get in contact with a demonstrator near by.

You came here from the blog of Susanne and next you’ll go to Eva.

Have a funny blog-hop-trip!

Welkom bij de bloghop van het Creative Support Team Europe.Verschillende demonstratrices hebben een project gemaakt met „Left Overs“. Hop langs alle blogs en laat je inspireren door de creaties. Als je een vraag hebt, stel deze gerust of neem contact op met een demonstratrice in jouw buurt.
Je hebt zojuist het blog van Susanne bezocht en als je op next klikt kom je bij Eva.
Veel plezier met deze blog-hop-reis!

Vielleicht kommst du ja schon von Susanne und hast ihr tolles Werk bewundert. Weiter geht’s dann bei Eva.
Für den Mai haben wir uns für das Thema „Resteverwertung“ entschieden. Reste hat man ja immer genügend übrig (also ich zumindest) und gerade jetzt, wo der neue Katalog in den Startlöchern steht, möchte man ja die alten Reste möglichst aufgebraucht haben.
Für meine Karte habe ich zuerst aus einem Stück flüsterweißem Farbkarton den kleineren filigranen Schmetterling ausgestanzt. Die Umrisse davon habe ich mir dann auf eine Grundkarte in Kirschblüte gezeichnet und anschließend einige Streifen aus dem Designerpapier „Geburtstagsstrauß“ aufgeklebt, sodass die Bleistiftlinien nicht mehr sichtbar waren.
Dann habe ich den weißen Farbkarton und den Schmetterling darüber geklebt und die Karte mit Fähnchen (Resteverwertung die II.), ausgeschnittenen Blümchen (Resteverwertung die III.) und einem Schriftzug aus einem neuen Stempelset verziert.
Einige Strasssteinchen hübschen den Schmetterling noch ein wenig auf.

Viel Spaß noch beim Inspirationen-holen!

Liebe Grüße,

Tina

Hier noch alle Teilnehmerinnen auf einen Blick:
Verwendete (erhältliche) Produkte:










9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.